Innovation braucht Vielfalt

Durch Vielfalt gemeinsam Innovationen schaffen: An der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm arbeiten viele unterschiedliche Menschen gemeinsam an den Herausforderungen der Zukunft. Wir verstehen Vielfalt als Chance, die wir konstruktiv nutzen wollen, indem wir sie anerkennen und ihr Potenzial einsetzen. Werden auch Sie Teil der TH Nürnberg, arbeiten Sie mit an neuen Projekten und Perspektiven, die Innovation in die Gesellschaft tragen. Auch Quereinsteiger*innen sind bei uns willkommen.

Zum 1. September 2021 sucht die Fakultät Betriebswirtschaft am Standort Neumarkt i. d. Opf. einen

wissenschaftlichen Mitarbeiter für empirische Feldforschung (w/m/d) im Verbundforschungsprojekt „SHIELD - Sichere Heimische (Bio-)Lebensmittel durch sensorische Detektionsverfahren“ in Voll- oder Teilzeit (75% - 100%)

Im Verbundforschungsprojekt „SHIELD - Sichere Heimische (Bio-)Lebensmittel durch sensorische Detektionsverfahren“ sind empirische Erhebungen zu Bedarfen der Öko-Unternehmen im Bereich der Qualitätssicherung und Lebensmittelsicherheit durchzuführen, Rücktransfer zu sichern und das Teilprojekt operativ zu leiten.

Ihre Aufgaben

  • Sie bearbeiten im Forschungsverbund ein Teilprojekt im Kontext bayerischer Öko-Unternehmen und erfassen hier mittels qualitativer und quantitativer empirischer Methoden systematisch Bedarfe in den Bereichen der Lebensmittelsicherheit und Qualitätssicherung 
  • Auf Basis der Ergebnisse sind Sie auch für den Transfer der Erkenntnisse und mögliche Adaptionen auf naheliegende Problem- und Fragestellungen zuständig 
  • Akquise zur Teilnahme von Unternehmen, Reisen im empirischen Feld und Projekttreffen in Bayern sowie die Dokumentation und das Verfassen von Projektberichten gehören zu Ihren Aufgaben
  • Im Forschungsverbund sind gute Kommunikation und Abstimmungen mit Verbundpartnern über die gesamte Projektlaufzeit sicher zu stellen

Ihr Profil

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Masterstudium in Wirtschafts-, Sozialwissenschaften oder spezialisierten Life Sciences (oder vergleichbar)
  • Erfahrungen in quantitativen und/oder qualitativen Methoden der empirischen Markt- und Sozialforschung konnten Sie bereits praxisorientiert in der Projektarbeit anwenden. Dabei waren Sie für umfassende Prozesse und die Umsetzung von Forschungsdesigns zuständig 
  • Idealerweise verfügen Sie über Erfahrungen im Forschungsbereich von KMU, Wertschöpfungsketten sowie der Lebensmitteltechnologie und kennen hier Perspektiven des Qualitätsmanagements und der Lebensmittelsicherheit
  • Sie arbeiten eigenständig, haben Erfahrung im Projektmanagement und dem Verfassen von Berichten, eine schnelle Auffassungsgabe und sind sehr kommunikativ

Wir bieten

  • Ein bis 30. Juni 2024 befristetes Beschäftigungsverhältnis in der Entgeltgruppe 13 TV-L.
    Bitte informieren Sie sich z. B. unter www.oeffentlicher-dienst.info über die Bezahlung.
  • Die Möglichkeit zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen und weiterer Qualifikation 
  • Flexible und mobile Arbeitszeitmodelle 
  • Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf 
  • Einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz im dynamischen Umfeld einer modernen Hochschule

Chancengleichheit ist die Grundlage unserer Personal­arbeit. Menschen mit Schwer­behinderung werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Interessiert?

Dann unternehmen Sie den nächsten Schritt und verwirklichen Sie Ihre beruflichen Ziele mit uns! Wir freuen uns auf Ihre aussage­kräftige Bewer­bung bis zum 29. Juni 2021. Bitte nutzen Sie ausschließlich unser Online-Bewerbungsportal.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Gisela Köppe (Tel. 0911/5880-4126) von der Personalabteilung zur Verfügung. Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Prof. Dr. Jan Niessen (Tel. 0911/5880-3303).

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung