Innovation braucht Vielfalt

Als Professorin oder Professor an der TH Nürnberg haben Sie ein einzigartiges berufliches Umfeld. Als große Hochschule bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten, Ihre Tätigkeit flexibel zu gestalten. Ihre innovativen Ideen in Lehre und Forschung und Ihre Mitwirkung in strategischen Projekten prägen das Profil unserer Hochschule mit.

Bei uns agieren Sie vernetzt in kollegialen Teams. Sie arbeiten mit Studierenden in innovativen Lehr- und Lernformaten und begleiten aktiv deren Persönlichkeitsentwicklung. Sie bringen Ihre Kompetenz in interessante und gesellschaftlich relevante Vorhaben ein. Sie sind hochschulweit und international interdisziplinär vernetzt. Der Transfer Ihrer Erkenntnisse in die Praxis schafft einen Mehrwert für die Menschen – so gestalten Sie den technologischen und gesellschaftlichen Wandel aktiv mit.


An der Fakultät Maschinenbau und Versorgungstechnik ist zum Sommersemester 2022 oder später eine Professur der BesGr. W 2 für das Lehrgebiet

Anlagen für dezentrale Energiewandlung

zu besetzen.

Für die Besetzung dieser Stelle wird eine kommunikative und teamorientierte Persönlichkeit gesucht, die über ein breites und fundiertes Wissen in Konstruktion und Aufbau sowie Betrieb von Anlagen und Maschinen zur dezentralen Energieumwandlung verfügt.

Es werden vertiefte Kenntnisse in den aktuellen Themenfeldern der Auslegung und Anwendung von thermischen Strömungsmaschinen erwartet. Idealerweise besitzen Sie tiefergehende Kenntnisse und/oder berufliche Erfahrungen in einem der folgenden Themenfelder: Simulation von Strömungsmaschinen, Power-to-X, Smart Grid und Smart Metering. Auf Basis Ihrer langjährigen praktischen Erfahrung können Sie Ihr Fachgebiet praxisnah in der Lehre vermitteln sowie fundiert in Forschung und anwendungsorientierter Entwicklung vertreten. Gewünscht wird weiterhin Erfahrung bei der Akquisition und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten in einem dieser Fachgebiete. Ihre Expertise können Sie zudem in die Grundlagenvorlesungen der Fakultät einbringen.

Zu ihren Aufgaben gehört auch die konzeptionelle Weiterentwicklung der Lehrveranstaltungen im Berufungsgebiet, sowie die Erarbeitung und Weiterentwicklung von modernen digitalen Lehrkonzepten. Die Bereitschaft zur Mitwirkung am Lehrangebot der Fakultät in den ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen, auch in englischsprachigen Lehrveranstaltungen, wird vorausgesetzt. Die Initiierung und Durchführung von Forschungsprojekten sowie Förderung des Technologietransfers zu Unternehmen der Region im Rahmen bestehender Forschungseinrichtungen ist erwünscht. Zum Aufgabenbereich einer Professur gehört die aktive Mitwirkung in der Selbstverwaltung der Hochschule.

Die Einstellungsvoraussetzungen sind:

Ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit ist durch die Qualität einer Promotion oder durch einen anderen Nachweis (Gutachten über promotionsadäquate Leistungen) zu belegen. Pädagogische Eignung sowie besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereiches ausgeübt worden sein müssen; in besonderen Fällen kann der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Nach Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist die Berufung in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit vorgesehen.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Die Hochschule strebt eine signifikante Erhöhung des Anteils von Frauen in der Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Frauen werden unter Wahrung des Vorrangs von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung, der dienstrechtlichen Vorschriften und sonstiger rechtlicher Vorgaben bevorzugt eingestellt. Die Hochschule trägt das Zertifikat „Familiengerechte Hochschule“.

Interessiert?

Dann unternehmen Sie den nächsten Schritt und verwirklichen Sie Ihre beruflichen Ziele mit uns! Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 25. September 2021. Bitte nutzen Sie ausschließlich unser Online-Bewerbungsportal.

Nähere Einzelheiten, insbesondere auch zu den Einstellungsvoraussetzungen, finden Sie unter www.th-nuernberg.de/karriere.

Bei Fragen zur Professur steht Ihnen Herr Prof. Dr. Berthold von Großmann (Tel. 0911/5880-1345) gerne zur Verfügung.


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung